Kraftstoffe der Zukunft

Vom 18.-22. Januar Januar 2021 findet der jährliche Internationale Fachkongress für erneuerbare Mobilität "Kraftstoffe der Zukunft" erstmalig im digitalen Format statt.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Rahmen von COVID-19 haben sich die Veranstalter dazu entschlossen, die 18. Runde des Internationalen Fachkongresses in ein digitales Veranstaltungsformat zu überführen. Das Motto des Fachkongresses lautet: "Kraftstoffe der Zukunft 2021" digital & international vernetzt!

Der vom Bundesverband Bioenergie (BBE), der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP), dem Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe), dem Verband der deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB) und dem Fachverband Biogas (FvB) ausgerichtete Fachkongress wird auch im Jahr 2021 mit insgesamt 15 Fachforen eine große thematische Vielfalt bieten.

Der Green Deal der eurpäischen Kommission und die RED II Richtlinien sind ein weiterer Meilenstein, um die ambitionierten Ziele zur Begrenzung der Erderwärmung und Verringerung der Treibhausgasemissionen zu erreichen. Wie kann der Verkehr, unter Nutzung sämtlicher technologischer und bezahlbarer Entwicklungen, zur Realisierung der Klimaschutzziele beitragen? Im Hinblick auf eine nachhaltige erneuerbare Mobilität ist die zunehmende Diversifizierung der Antriebstechnologien sowie die Produktion und Verwendung erneuerbarer Kraftstoffe eine Herausforderung, aber auch zugleich der Schlüssel für die Zielerreichung.

Der Fachkongress bietet die herausragende Möglichkeit, Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation einem internationalen Fachpublikum über ein Sponsoring zu präsentieren. Einzelheiten hierzu finden Sie im Beteiligungsangebotsangebot.

Auch 2021 werden mehr als 600 Teilnehmer und mehr als 60 Referenten erwartet. An fünf Veranstaltungstagen erwarten Sie brandaktuelle und spannende Vorträge.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.kraftstoffe-der-zukunft.com


Ansprechpartner:

Elisa Kastner
030/2758179-25
xnfgarennnanesnnnovbraretvr.qr

© Bundesverband Bioenergie e.V. 2020